Niedersächsisches Platt News
Home -› Plattdeutsch -› Niedersächsisches Platt


Gästebuchanzeigen


Der kleine Prinz - Seelterfräisk - Saterfriesisch. 2009. 96 Seiten.
Historisch gesehen handelt es sich um die letzte noch verbliebene, jedoch stark bedrohte, Vertreterin der ostfriesischen Sprachen. Sie wird noch von ca 2000 Sprechern in vier Dörfern im Sater- land (westlich von Oldenburg) gesprochen und genießt durch die Europäische Charta der Regio- nal- oder Minderheitensprachen als anerkannte Minderheitensprache besonderen Schutz und Recht auf Förderung


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  


Auffinden sozial definierter Sprachräume über einen Index der Sprachverwendung. 2009. 130 Seiten.
In allen Teilen Ostfrieslands versteht der überwiegende Teil der Befragten Plattdeutsch. Gesprochen wird die Sprache auch in Klein- städten wie Aurich oder Leer immerhin noch von 15%-30% der Schülerinnen und Schüler. Keine Überraschung ist, dass auf dem Land mehr Plattdeutsch gesprochen wird als in den Städten. Auf Moor und Geest sprechen mehr Menschen Platt als in der Marsch. Besonders anschaulich wird dies durch eine Anzahl von Karten, die Strybny nach Errechnung eines Gesamtindexes erstellen konnte. Jeder Leser kann so auch ohne statistische Vorkenntnisse sofort sehen, wie es um die Plattdeutschkenntnisse in Ostfriesland bestellt ist. Die genauen Angaben für jede Ortschaft im Anhang des Buches erlauben eine detaillierte Einsicht in lokale Sprachsituationen


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  


Wörterbuch, Aussprache, Grammatik und plattdeutsche Geschichten. 2010. 202 Seiten.
Dieses Buch enthält eine Sammlung von ca. 4000 Wörtern, Begriffen und Formulierungen in "Hildesheimer Platt". Sie entstammen der plattdeutschen Literatur, die in den vergangenen 100 Jahren im Raum Hildesheim veröffentlicht wurde.


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  


und im zweiten Teil Döntjes un Vertellers: Menschen, Anekdoten und Ereignisse aus den Dörfern ringsum. 2007. 208 S., zahlr. Abb.
Aus allen Werken Friedrich Freudenthals sind hier jene Geschichten zusammengefaßt, die sich in der Umgebung des kleinen Heidedorfes Welle zugetragen haben, wo er im jugendlichen Alter einige Begegnungen hatte und auf dem Posthof als Schreiber angestellt war. Sie sind etwa je zur Hälfte in Plattdeutsch bzw. Hochdeutsch verfaßt. Neben einer Kurzbiographie ist eine Übersicht zu Denkmalen und Straßenbenennungen nach dem Dichter eingeschlossen. Im zweiten Teil werden gesammelte Anekdoten und Redensarten der alten Dorf-Originale wie auch jüngere Geschehnisse in über 50 Einzelgeschichten wiedergegeben, etwa zu einem Viertel in plattdeutscher Sprache.


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  


2000. 131 Seiten, zahlr. s/w Skizzen + Fotos.
Hans Türschmann hat die Gedichte der Heimat- dichterin der Südheide Luise Cohrs (1915-193) zusammengetragen und herausgegeben


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  


2010. 200 Seiten.
In der Familie des Autors fanden drei von fünf Geschwistern im 19. Jh. den Weg nach Amerika. Wie groß muss der Leidensdruck gewesen sein, dass sich die Jugendlichen dieser strapaziösen, ungewissen und nicht selten gefährlichen Zukunft aussetzten, nur um ihren Traum "vun't golle Land an de annere Siet vun den Ozean" zu verwirklichen? Das Buch beschreibt Kindheit und Jugend des Autors in Altenbruch, seine Auswanderung und seine Aufenthalte in Amerika und seinen beruflichen Neuanfang in Otterndorf. Plattdeutsch-Hochdeutsch


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  

gssb5earth.gif

Warenkorb
Zur Kasse
Versand
Datenschutz
AGB & Info
Impressum
Sitemap
Email
Home

News