Hamburg News
Home -› Hamburg


Gästebuchanzeigen

Verein für Hamburgische Geschichte
Möchten Sie mehr über Hamburg und seine Geschichte erfahren, Vorträge besuchen, historische Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung mitmachen? Oder aktiv in verschiedenen Arbeitskreisen mitwirken? In der Vereinsbibliothek mit ca 10.000 Bänden stöbern? Werden Sie Mitglied und geniessen viele Vorteile. http://www.vfhg.de/

vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 . 9 10 11 12 13 14 15 16 17 nächste Seite


2007. 188 Seiten.
Die Autorin gibt einführend einen Überblick über die Stellung der Hamburger Apotheker vor und während des NS-Regimes. Einzelne Beispiele dokumentieren die Ausgrenzungs- maßnahmen und stattfindenden Übergriffe auf die Apotheker - bereits 1939 war die Arisierung des Apothekerstandes abgeschlossen. Für einige schien die Flucht ins Ausland die einzige Rettung, andere wiederum warteten auf die behördliche Aufforderung der "Abwanderung" - Tod im KZ. Persönliche Schicksale spiegeln die damalige dramatische Lage wieder. Sie zeigen die Machtlosigkeit und diesen heute unbegreiflichen Rückhalt, den die Nazis in der Bevölkerung genossen.


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  


2008. 311 Seiten.
Philipp Reemtsma (1893-1959) wurde schon zu Lebzeiten als »deutscher Zigarettenkönig« bezeichnet. Sein noch junges Unternehmen erreichte in den 1920er Jahren eine marktbeherrschende Stellung und lenkte bald die Geschicke der gesamten Branche.


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  


2010. 118 Seiten, zahlr. Abbildungen. Br
Seit 1860 waren die Vier- und Marschlande für die die Versorgung Hamburgs mit frischem Gemüse und Obst von erheblicher Bedeutung. In diesem ländlichen Raum im Südosten der Stadt bildete sich eine funktionierende, lokale Infrastruktur von Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben heraus, die bis in die 1980er-Jahre Bestand hatte. Die Geschichte einer Straße in den Marschlanden wird dokumentiert: Am Elversweg in Hamburg Ochsen- werder gründeten ab 1924 ein Stellmacher, Schmied, Korbmacher, Schneider, Schlachter, Milchhändler, eine Wäscherin, Zimmerleute, Klempner, Elektriker und Maler eine neue Exi- stenz. 2009 tragen Kinder und Enkel der Firmen- gründer als Zeitzeugen mit ihren Erinnerungen dazu bei, eine Vorstellung von 80 Jahren Arbeiten und Leben in der Region zu veranschaulichen


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  


Fotografien von Walter Lüden aus den fünfziger Jahren. 2004. 96 Seiten, durchgehend s/w Fotos.
Der Fotograf Walter Lüden (1914-1996) dokumentierte den Wiederaufstieg Hamburgs zu einem der großen Welthäfen.


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  


2007. 192 Seiten.
Es wird das Ermittlungs- und Strafverfahren gegen das Hamburger Reservepolizei bataillon 101 zwischen 1962 und 1968 nachgezeichnet. Die Interaktionen der Akteure - Verhörende und Verhörte - prägten den Verlauf eines zeitgenössisch ganz "normalen Verfahrens" wegen NS-Verbrechen, bei dem drei Männer zu Haftstrafen verurteilt wurden. Deren Fremddarstellung als "Rädchen" in der "Maschinerie der ,Endlösung'", als Gehilfen des "Organisationsverbrechens", wird durch eine detaillierte Beschreibung der Verhöre aufgebrochen und um neue Dimensionen erweitert.


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  


2008. 218 S., 3 Karten.
Der heilige Ansgar (801- 865) wirkte als Missionar in Dänemark und Schweden ebenso wie als Prediger und Organisator des Christentums im südlichen Nordseeküstengebiet und dessen Hinterland. Die eigentliche Lebensleistung Ansgars stellt die Schaffung eines eigenständigen Bistums Hamburg-Bremen dar. Der Autor beschreibt die geschichtlichen Rolle Ansgars und würdigt dessen Leben zwischen monastischer Weltflucht und dem Wir- ken als Bischof in der karolingischen Reichspolitik.


   
  


inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:  

vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 . 9 10 11 12 13 14 15 16 17 nächste Seite

gssb5earth.gif

Warenkorb
Zur Kasse
Versand
Datenschutz
AGB & Info
Impressum
Sitemap
Email
Home

Newsletter abonnieren



Möchten Sie über Neuerungen, Angebote und Aktionen rund um Bücher informiert werden, können Sie sich gern im Newsletter-Dienst mit Ihrer Email-Adresse eintragen. Teilen Sie bitte Ihr Interessengebiet unbedingt mit. Vielen Dank